may-apartment-logo

Allgemeine Geschäftsbedingungen für may-apartment Köln

Zwischen der Vermieterin Simone May, Nagelschmiedgasse 10, 50827 Köln, und dem Mieter/der Mieterin des may-apartments („der Buchende”), wird ein Zeitmietvertrag geschlossen, für den die folgenden Geschäftsbedingungen gelten:

Unverbindliche Kostenanfrage
Die Vermieterin sendet dem Anfragenden für den angegebenen Zeitraum eine Kostenaufstellung per E-Mail. Diese ist noch keine verbindliche Buchung.

Verbindliche Buchung

Die Buchung bedarf einer Buchungsbestätigung durch die Vermieterin. Mit der Buchungsbestätigung erhält der Buchende eine Rechnung per E-Mail. Der angegebene Rechnungsbetrag ist als Vorauszahlung innerhalb von drei Werktagen nach Erhalt der Rechnung zu überweisen auf das Konto von Simone May, Konto 540 293 7792, BLZ 500 105 17, ING DiBa Frankfurt (IBAN DE83 5001 0517 5402 9377 92 - BIC/SWIFT INGDDEFF). Bei verspätetem Zahlungseingang verfällt die Buchung. Die Vermieterin behält sich vor in Ausnahmefällen Buchungen abzulehnen oder nicht zu bestätigen, z.B. im Fall von zeitgleichen Doppelbuchungen.

Storno
Eine kostenfreie Stornierung der Buchung ist bis zum 15. Tag vor der Anreise möglich. Die Vermieterin erstattet in dem Fall die volle Anzahlung zurück. Bei Storno ab dem 14. Tag behält die Vermieterin 50% der angezahlten Miete. Ab dem 3. Tag vor Anreisedatum ist keine Stornierung mehr möglich.

Preise
Für die Miete des Apartments gilt die auf unserer Internetseite (www.koeln-apartment-may.de) ausgewiesene Preisliste. In der Miete sind enthalten: Bettwäsche, Handtücher, Geschirrtücher, Endreinigung. Der Wäschewechsel erfolgt ein Mal pro Woche kostenfrei. Die Preise verstehen sich inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer (7%).

Kaution

Zusätzlich zur Miete ist eine Kaution in Höhe von 100,– Euro zu hinterlegen. Diese wird ebenfalls als Vorauszahlung zusammen mit der Miete durch Überweisung auf das Bankkonto der Vermieterin beglichen.
Die Kaution wird nach Rückgabe des Schlüssels in voller Höhe innerhalb einer Woche nach Abreise durch Überweisung auf das Konto des Mieters zurückerstattet, wenn das Apartment im einwandfreien Zustand und besenrein hinterlassen wurde. Bei Missachtung des Rauchverbots, starker Verschmutzung, Diebstahl oder Schäden behält sich die Vermieterin vor, einen Teil oder die ganze Kaution einzubehalten.

Nutzung und Haftung
Das Apartment wird ausschließlich für private Zwecke an 1 bis maximal 2 Personen vermietet (Hunde nur nach vorheriger Absprache und gegen Aufpreis). Sofern das Apartment nur für eine Person gebucht wurde, ist der zusätzliche Gast während des Aufenthaltes der Vermieterin unverzüglich anzugeben, da dies nur gegen Aufpreis möglich ist. Gewerbliche Nutzung sowie Nutzung, die die Sicherheit und den Ruf des Hauses zu gefährden droht, ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung kann die Vermieterin Schadenersatz geltend machen.
Der Mieter haftet gegenüber der Vermieterin für Verluste oder Beschädigungen, die durch ihn oder mitreisende Personen sowie durch eventuelle Gäste des Mieters verursacht worden sind.
Das Anbringen von Dekorationsmaterial oder sonstigen Gegenständen an den Wänden oder Veränderungen an der Ausstattung des Apartments sind untersagt. Die Vermieterin haftet für Verluste oder Beschädigungen mitgebrachter Gegenstände nur bei Verschulden. Bei Verstoß gegen die Geschäftsbedingungen und die Hausordnung behält sich die Vermieterin vor, den Mietvertrag sofort aufzuheben und das Apartment innerhalb von einer Stunde räumen zu lassen.

Internet-Zugang

Der Mieter darf den Internetanschluss der Vermieterin während der Dauer seines Mitverhältnisses für private Zwecke nutzen.
Es ist dem Mieter untersagt, über den Internetanschluss kostenpflichtige Dienste in Anspruch zu nehmen, welche der Vermieterin in Rechnung gestellt werden könnten oder sonstige Forderungen gegen die Vermieterin zur Folge haben könnten.
Der Mieter hat bei der Nutzung des Internets darauf zu achten, dass Rechte Dritter, insbesondere das Urheberrecht, nicht verletzt werden. Dem Mieter ist es daher untersagt, über den Internetanschluss der Vermieterin an Tauschbörsen o.ä. teilzunehmen oder sonstige urheberrechtlich geschützte Materialien herunterzuladen, hochzuladen oder sonst unter Verstoß gegen Rechte Dritter zu nutzen oder nutzbar zu machen.
Der Mieter ist verpflichtet, der Vermieterin jeden Schaden zu ersetzen, der der Vermieterin aus der Nutzung des Internets durch den Mieter entsteht. Dies schließt der Vermieterin entstehende Kosten für Abmahnungen, Schadenersatz, Rechtsanwaltskosten des Abmahnenden und der Vermieterin ein. Die Vermieterin ist nicht verpflichtet, gegen Abmahnungen oder Schadenersatzforderungen Dritter rechtlich vorzugehen, sondern kann vom Mieter unverzügliche Freistellung von derartigen Forderungen verlangen.
Der Mieter hat sämtliche Rechtsverstöße aus der Internetnutzung, die während der Dauer des Mietverhältnisses begangen wurden zu vertreten. Insbesondere haftet der Mieter für ein Verschulden Dritter in diesem Zeitraum, wenn der Mieter nicht beweisen kann, dass er die widerrechtliche Nutzung nicht zu vertreten hat.
Der Mieter hat die Zugangsdaten zum Internetanschluss sicher vor dem Zugriff Dritter zu verwahren und nach Beendigung des Mietverhältnisses zu vernichten. Mehrere Mieter haften als Gesamtschuldner.

An- und Abreise
Die Schlüsselübergabe findet nach vorheriger Terminabstimmung am ersten Nutzungstag zwischen 16 und 20 Uhr statt. Am Abreisetag ist das Apartment bis spätestens 11 Uhr zu räumen und in ordentlichem sowie besenreinem Zustand zu hinterlassen (Geschirr, Herd, Arbeits-/ Ablageflächen und Tisch gereinigt; Müll, Altglas und Altpapier entsorgt; Kühlschrank leer, Bettwäsche abgezogen, Fußboden gesaugt/gefegt, usw.).

Köln, 3. Dezember 2013

Hinweis: Das Kopieren und Verwenden (auch nach Austauschen des Namens!) dieser Geschäftsbedingungen auf anderen Webseiten ist ausdrücklich untersagt!

 


de | en | nl